Basic Seminar in Wolfsburg

Der Juso Bezirk Braunschweig richtete im Oktober in Wolfsburg wieder sein traditionelles Basic Seminar aus, um sich mit den Grundlagen jungsozialistischer Politik zu beschäftigen. Ziel des zweitägigen Seminars ist es, die Jusogrundwerte zu vermitteln. So gab es Work Shops zu Kapitalismusanalyse, Feminismus und Antifaschismus.

Auch das Basic Seminar 2012 wurde gut angenommen. Aus vielen Unterbezirken kamen wieder Jusos in die Jugendherberge Wolfsburg. „Nur wer weiß, wo er/sie herkommt, weiß, wo er/sie hingehört. Nur wer über seine Grundwerte und seine Tradition Bescheid weiß, kann politische Ziele formulieren und für ihre Umsetzung kämpfen.“, so Stefan Hillger, Vorsitzender der Jusos im Bezirk Braunschweig. Weiter ergänzt der 30-jährige: „Uns liegt es daher am Herzen, Neumitgliedern unsere Inhalte zu vermitteln. Aber auch so genannte „alte Hasen“ sind willkommen und nehmen unser Angebot gerne wahr. Bei jedem Seminar kann man wieder was Neues lernen.“

Der stellvertretende Vorsitzende Peter Senftleben fügt hinzu, dass „wir auch großen Wert darauf legen, dass wir nicht nur Referate halten. Teilweise bestehen die verschiedenen Work Shops aus Spielen, Diskussionsrunden oder Gruppenarbeit. Auch diese abwechslungsreiche Gestaltung trägt mit dazu bei, dass das Basic Seminar stets so gut ankommt. Auch dieses Jahr war es wieder ausgebucht.“ Das Basic Seminar dient nicht nur der Vermittlung von Juso-Inhalten, es soll auch den Rahmen bieten, dass sich Jusos verschiedener Unterbezirke vernetzen und kennen lernen können. Der Spaß ist dabei natürlich auch wichtig. Wie auch in den letzten Jahren üblich, ließen die Jusos den Abend gemütlich mit Gitarre ausklingen.