Übersicht

Kampagnen

Weil wir für gerechte Löhne sind- Juso-Lohntütenaktion in Goslar

Eine große stilisierte Lohntüte ist der Blickfang der Kampagne "Hinter jeder Lohntüte steckt ein kluger Kopf" mit der die Jusos ihre Forderungen für gute Arbeit und gute Ausbildung vorstellen. Viele kleine "Lohntüten" mit arbeitsmarktpoltischen Forderungen gingen am Samstag an die Menschen in Goslar. In zahlreichen Gesprächen verdeutlichten die Jusos ihren Handlungsbedarf, da die Lohntüten vieler Menschen trotz guter Wirtschaftslage seit Jahren leer bleiben.

Lohnsteigerungen jetzt!- Lohntütenation in Wolfsburg

Trotz einer von schwarz-gelb propagierten guten Wirtschaftslage gibt es sehr viele Missstände auf dem Arbeitsmarkt, auf die wir als Jusos in unserer gewerkschaftlichen Tradition hinweisen. So gibt es weiterhin große Einkommensunterschiede zwischen Männern und Frauen, es fällt vielen SchulabgängerInnen weiterhin schwer, einen Ausbildungsplatz zu bekommen, Zeitarbeit gibt vielen Angestellten keine Perspektive und die Löhne steigen nicht analog zu den höheren Gewinnen vieler Unternehmen. Um eben auf die unbefriedigenden Arbeitsbedingungen und Löhne hinzuweisen, haben die Jusos im Bezirk Braunschweig die Kampagne „Hinter jeder Lohntüte steckt ein kluger Kopf“ gestartet, die 2013 in Wolfsburg fortgesetzt wurde.

Jetzt anmelden: Wahlwerkstatt in Bremen am 02.-03. März 2013!

Wir Jusos gestalten dieses Jahr den Jugendwahlkampf der SPD für die Bundestagswahl im September. Ihr habt die Möglichkeit, gemeinsam mit GenossInnen aus Nord-Niedersachsen, Weser-Ems und Bremen im Rahmen der Wahlwerkstatt in Bremen die Kampagne des Bundesverbandes zu erarbeiten, Ideen zu diskutieren und neue Wahlkampfmethoden ausprobieren.

Klausurtagung mit Jahresabschluss

Kurz vor den Feiertagen trafen sich die Jusos aus der Region Braunschweig im Peiner Egon-Bahr-Haus zur ihrer Klausurtagung, auf der unter anderem die Seminare und Veranstaltungen für 2013 geplant wurden. Danach stand der gemütliche Ausklang des Jahres mit Speisen und Getränken auf der Tagesordnung.

„Hinter jeder Lohntüte steckt ein kluger Kopf! “- Jusos setzen Kampagne in Salzgitter fort

In Zusammenarbeit mit den Jusos Salzgitter setzten die Jusos aus der Region Braunschweig ihre erfolgreiche Kampagne fort. Nach Infoständen in Helmstedt, Peine und Braunschweig verteilten die Jusos am ersten Adventswochenende in Salzgitter Lohntüten, mit denen sie für Lohnsteigerungen und gute Arbeit warben, da die Lohntüten vieler Menschen trotz guter Wirtschaftslage seit Jahren leer bleiben.

Zukunft gestalten geht anders!

Die Jusos im bezirk Braunschweig begrüßen ausdrücklich den verbindlichen Mitgliederentscheid über den mit der Union ausgehandelten Koalitionsvertrag. Die Vetragsbestimmungen gehen uns Jusos jedoch nicht weit genug, da wesentliche Zukunftsthemen wie beispielsweise eine humane Asylpolitik, ein soziales Europa und die Ausgestaltung der Energiewende fehlen. Hier findet ihr einen Antrag, den mehrere Juso-Verbände gemeinsam zum Bundeskongress der Jusos stellen.

„Hinter jeder Lohntüte steckt ein kluger Kopf!“ – Juso-Stände zur guten Arbeit und Lohngerechtigkeit in Helmstedt und Peine

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, vor allem junge Menschen und BerufseinsteigerInnen, erhalten seit Jahren trotz der relativ guten Wirtschaftslage keine nennenswerten Lohnsteigerungen. Frauen verdienen bei gleicher Qualifikation ein Viertel weniger als Männer und besetzen kaum Führungspositionen. Junge Menschen haben nach wie vor Schwierigkeiten, Ausbildungsplätze zu finden. Um auf diese Missstände hinzuweisen, haben die Jusos aus der Region Braunschweig die Aktion „Hinter jeder Lohntüte steckt ein kluger Kopf!“ gestartet, die am 01.09.2012 in Helmstedt und am 15.09.2012 in Peine in Zusammenarbeit mit den dortigen Juso-Gliederungen umgesetzt wurde.

Jusos informieren sich im Rammelsberg über die frühere Arbeit der Bergleute unter Tage

In Kooperation mit den Jusos Goslar besuchten die Jusos aus der Region Braunschweig den Rammelsberg, ein altes Bergwerk bei Goslar, um sich vor Ort anhand einer Führung über die früheren Arbeits- und Lebensbedingungen der Bergarbeiter zu informieren. Mit diesem Besuch setzten die Jusos ihre Reihe „Sozialismus braucht Tradition“ fort, mir der sich die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten über frühere und heutige Arbeitsbedingungen informieren

ÄNDER DAS!- Zu Gast beim Bündniscamp in Brandenburg

Vor zwei Jahren gründeten die Jusos zusammen mit anderen linken Jugendverbänden wie der Grünen Jugend, den Falken, den Naturfreunden, den Jugendorganisationen der Gewerkschaften, der Naturfreundejugend und dem Jugendwerk der AWO das ÄNDER DAS! -Bündnis, um gemeinsam Kritik an der schwarz-gelben Bundesregierung zu artikulieren und eigene Veränderungsvorschläge zu entwickeln. Wie schon im Sommer 2011 trafen sich die Bündnisorganisationen vom 16.08.-19.08. im brandenburgischen Neuruppin, um zusammen zu diskutieren und zu feiern.

1. JAHRESTAG DES FEIGEN MORDANSCHLAGS IN NORWEGEN GEDENKEN AN DIE OPFER VON UTØYA

Am 22. Juli jähren sich die schrecklichen Anschläge von Oslo und Utøya zum ersten Mal. Ein rechtsextremer Terrorist zündete vor einem Jahr um 15.22 Uhr eine Bombe im Regierungsviertel von Oslo in Norwegen. Zwei Stunden später tötete er auf der Insel Utøya junge Mitglieder der sozialistischen Jugend Norwegens. Diese Jugendlichen wurden Opfer von gezielten Schüssen, weil sie sich für eine offene und tolerante Welt einsetzten. Insgesamt verloren 77 Menschen durch diese feige und barbarische Tat ihr Leben.

Kampagnenstart am 11.08.2012- Hinter jeder Lohntüte steckt ein kluger Kopf!

Gute Arbeit und Ausbildung. JETZT. Jeder von uns ist ein kluger Kopf! Wir sind gut ausgebildet. Wir sind flexibel und dynamisch – ganz wie es der Chef will. Doch die Lohntüte bleibt leer! Junge Leute profitieren seit Jahren nicht mehr von der guten Wirtschafts-lage. Für uns gibt es nur Löhne, die nicht zum Leben reichen. Und Arbeitsplätze, die nicht sicher sind. Langfristige Planung ist da für uns kaum möglich. Doch wir sind mehr wert!

„Kriege und Krisen verhindern“ – Jusos Braunschweig bekennen sich zur internationalen Solidarität

Die Jusos sehen sich als internationalistischen Verband. Doch was genau bedeutet „internationalistisch“, was verstehen die Jusos darunter und wie beeinflusst es ihre Arbeit? Gemeinsam mit Charlotte Rosa Dick, stellvertretende Juso-Bezirksvorsitzende, haben die Jusos Braunschweig über die „Verpflichtung zur Internationalen Solidarität“ diskutiert.

Mehr BürgerInnenbeteiligung statt direkte Demokratie

Auf ihrem Projekttreffen in Gifhorn setzten sich die Jusos in der Region Braunschweig mit den politischen Verfahren direkte Demokratie, repräsentativer Demokratie sowie der Bürgerinnenbeteiligung im Rahmen der repräsentativen Demokratie auseinander. Die Jusos lehnen direkte Demokratie ab, weil es diese nicht zu mehr Bürgerinnenbeteiligung führt, eine noch geringere Wahlbeteiligung hervorruft und die unterschiedliche Beteiligung von gesellschaftlichen Gruppen noch verstärkt.

Hinter jeder Lohntüte steckt ein kluger Kopf!

Leben für den Lebenslauf. Im Sommer unbezahlte Praktika statt Urlaub. Im Winter Abendseminare statt Kino. Nach der Ausbildung oder dem Studium kaum Arbeitsplätze. Stattdessen ein befristeter Job nach dem anderen, Gehälter, von denen wir nicht leben können, ständige Wohnortwechsel. Flexibel sollen wir alle sein, dynamisch und gut ausgebildet. Doch geboten werden nur ungerechte Löhne und prekäre Arbeit. Am 1. Mai heißt es daher wieder für uns: Ab auf die Straße und für bessere Löhne und Beschäftig

Infos und Anmeldung zum Kongress „Gerecht für alle“

Der Juso-Bundesverband lädt vom 18.-20.05.2012 zu dem Kongress „gerecht für alle“ in das Willy-Brandt-Haus nach Berlin ein. Über 500 Jusos aus dem gesamten Bundesgebiet werden an diesem Kongress teilnehmen und gemeinsam mit BündnispartnerInnen aus Gewerkschaften und Sozialverbänden in Workshops über…

Jetzt anmelden zum Kongress „Gerecht für alle“ in Berlin

Vom 18.-20. Mai treffen sich die Jusos wieder in Berlin. Wir diskutieren, hören Vorträge und werden aktiv gegen schwarz-gelbe Politik. Auch deine Meinung zählt. Also komm vorbei und beteilige dich! Das Motto ist „Gerecht für alle“. Im Kern geht es um drei Themen: wirtschaften, leben und entscheiden. Ist es gerecht, dass Leute ihr Geld in Steueroasen bringen anstatt Steuern zu zahlen? Ist es gerecht, dass man als BerufseinsteigerIn keine Arbeitsverträge mit Zukunft bekommt?

Internationaler Frauentag 2012 – gemeinsam für Gleichstellung kämpfen!

Am 8. März wird wieder der Internationale Frauentag begangen. Dieser Tag ist kein Feiertag - im Gegenteil. Seit 1911 machen Frauen an diesem Tag darauf aufmerksam, dass die Gleichstellung der Geschlechter bei weitem nicht erreicht ist. Die Aktionen zum Internationalen Frauentag werden weiter stattfinden, solange Ungleichheiten fortbestehen und die Gleichstellung der Geschlechter nicht in allen Bereichen des menschlichen Lebens und Arbeitens erreicht ist.

Gemeinsam mehr- Bezirksklausur zur Weichenstellung 2012

Zum Abschluss des Jahres trafen sich die Jusos aus der Region in der AWO-Begegnungsstätte Frankfurter Straße in Braunschweig zur ihrer Jahresabschlussklausur. Zusammen mit den Unterbezirken wurden das Juso- Jahr 2012 sowie die Veranstaltungsreihe „Sozialismus braucht Tradition“ geplant, die inhaltlichen Vorhaben der Bezirksprojekte vorgestellt sowie auf bevorstehende Aufgaben geblickt.

Atomendlager Morsleben: Dieser Stilllegungsplan wird keinen Bestand haben!

Wie geht es mit dem Atommüllendlager ERAM bei Morsleben weiter? 13.590 Bürgerinnen und Bürger haben Einwände gegen die weitgehende Verfüllung der Bergwerksanlagen mit Beton erhoben. Jetzt konnten die Einwender ihre Argumente bei der Erörterung des Stilllegungsplans intensiver begründen und diskutieren. Wie auch im Fall Asse kämpft man auch für Morsleben um eine Lösung mit maximaler Sicherheit bis hin zur Rückholung des Atommülls.